Dr. Christoph Gummersbach

Onlinemarketing · SEO · SEM · Analytics

Startseite > Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung (SEO): Optimale Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnissen

Die Optimierung von Websites für Suchmaschinen ist zu einer eigenständigen Disziplin herangewachsen, die Marketing-, PR- und technische Aspekte in sich vereinigt. Gleichzeitig erfordert sie durch die Geschwindigkeit aktueller Entwicklungen wie kaum ein anderes Fach die Bereitschaft zu ständiger Erneuerung. Im Kern besteht die klassische Suchmaschinenoptimierung aus der Anpassung der Inhalte einer Website an die Relevanzfaktoren, die Suchmaschinen zur Berechnung ihrer Rankings heranziehen, und der Schaffung einer barrierefreien Website, die von den Suchmaschinen-Spidern bequem indexiert werden kann. Dazu gibt es eine Vielzahl von Best Practices.

Ausrichtung an den relevanten Ranking-Faktoren

Ideale Grundlage ist die grundsätzliche Bestimmung der relevanten Begriffe des gegebenen Themas durch eine Keyword-Recherche. Wenn möglich, ergänzt durch eine Conversion-basierte Detailauswahl der Begriffe nach durchgeführtem Suchmaschinenmarketing (Google-AdWords-Kampagne) zur Erzeugung geeigneten Test-Traffics.

Optimierung von Content und Informationsarchitektur

Eine große Herausforderung besteht heutzutage im Verfassen suchmaschinenfreundlicher Texte, die nicht nur aus den Begriffs-Clustern einer Keyword-Discovery erstellt sind, sondern zugleich auch in einem natürlichen, attraktiven Stil verfasst sind. Ein weiterer Schwerpunkt, insbesondere für umfangreiche Websites eingeführter Marken, ist die Optimierung der bestehenden Informationsarchitektur - in dem Sinne, dass das verfügbare Gewicht, das die Website als Ganzes in den Suchmaschinen besitzt, vorrangig für die relevantesten Teile der Website eingesetzt wird (PageRank-Modellierung/PageRank-Sculpting).


SEO: Empfehlungen/PageRank-Modellierung

Abb. links: SEO-Report. Abb. rechts: Beispiel für PageRank-Modellierung zur Optimierung der Informationsarchitektur einer Website


Strategischer Markenaufbau durch Verlinkungen

Themenrelevante Verlinkungen von möglichst vielen, hochwertigen externen Websites liefern schließlich die begehrte Link-Popularität einer Website, die heutzutage einen sehr starken Einfluss auf die Suchmaschinen-Rankings hat. Idealerweise sind dann die eigenen Inhalte so attraktiv, dass gar keine aktive Link-Akquise erfolgen muss, sondern die Verlinkungen selbständig gesetzt werden (Linkbait).


Übereinstimmung mit den Qualitätsrichtlinien von Google

Manche SEO-Anbieter locken Kunden mit Versprechen wie garantierten Top-10-Rankings bei Google, die Einreichung bei hunderten von Suchmaschinen und die Einbindung in zahllose Linktauschnetzwerke. Hüten Sie sich vor solchen unseriösen Angeboten, denn oftmals verstoßen diese gegen Googles Qualitätsrichtlinien – was in vielen Fällen die gänzliche Verbannung einer Website aus dem Google-Index zur Folge haben kann. Ich garantiere in meinen Projekten die Einhaltung der genannten Google-Richtlinien, insbesondere den Verzicht auf:
 

  • Für Nutzer unsichtbare Texte und Verlinkungen
  • Brückenseiten, die den eigentlichen Inhalten vorgeschaltet sind
  • Auslieferung spezieller Inhalte für Suchmaschinen-Spider

Habe ich Sie neugierig gemacht? Ich freue mich auf Ihre Anfrage 


 
Webfield Academy:
am in Heidelberg. Jetzt noch buchen!
 
Webfield Consulting gehört zu den Top 100 SEO-Agenturen im deutschsprachigen Raum gemäß iBusiness-Ranking 2013/Q3
 
Dr. Christoph Gummersbach war Referent auf der SMX München 2013. Download Sessions: 10 Tipps zu Google Analytics + Remarketing mit Google Analytics
 
Dr. Christoph Gummersbach war Referent auf der SEO CAMPIXX 2011. Download Session: Die 10 besten Tipps für das SEO-Tracking mit Google Analytics
 
Webfield Consulting ist Zertifizierter Google-Partner